Zahntechniker

Die DGZI verfügt über ein sehr qualifiziertes Ausbildungsprogramm im Bereich implantologischer Zahntechnik.

 

Programm und Termine für das Curriculum Implantatprothetik

Beste Prüfungsergebnisse und hohes Engagement –

DGZI geprüfte Fortbildungsreihe für Implantatprothetik

Im Rahmen der Fortbildungsreihe werden alle wichtigen Aspekte der Implantatprothetik, von der Anatomie und präprothetischen Planung bis hin zur fertigen und eingegliederten Suprakonstruktion geschult und geprüft. Für einen reibungslosen Ablauf einer implantatprothetischen Versorgung ist die strukturierte Zusammenarbeit zwischen Prothetiker, Implantologen und Zahntechniker eine entscheidende Voraussetzung. Dies wird bei der Fortbildungsreihe berücksichtigt und die Schnittstellen des Behandlungsablaufes werden besonders betont. Durch die verzahnte Struktur ist der Besuch der Fortbildungsreihen auch ideal für Zahnarzt und Zahntechniker geeignet, die mit Ihrer Praxis und Labor zusammenarbeiten bzw. zusammenarbeiten wollen. Bei den gemeinsam besuchten Wochenenden werden die Voraussetzungen für den optimalen Behandlungsablauf geschaffen.

Das Weiterbildungskonzept betont erneut die Bedeutung, die der prothetische Anteil einer implantatprothetischen Versorgung hat. Angefangen von der Planung über funktionsanalytische Massnahmen bis hin zum erfolgreichen Abschluss der Behandlung ist es vom prothetischen Versorgungsziel abhängig, welche chirurgischen und implantologischen Massnahmen notwendig sind.

Neben den sogenannten Grundlagen werden vor Allem praxisnahe Konzepte vorgestellt, so dass die Teilnehmer/innen das erlernte Wissen unmittelbar in Praxis und Labor anwenden können. Die vierteilige Qualifizierungsmaßnahme schließt mit der Zertifizierung durch die DGZI ab. Somit können die Absolventen als Mitglieder der DGZI mit dem Prüfungs- und Gütesiegel werben und auf ihre besondere Qualifikation hinweisen. Einige Zahnärzte sind dadurch auf besonders spezialisierte Labore aufmerksam geworden.

Die Deutsche Gesellschaft für zahnärztliche Implantologie e. V. sich im Fortbildungsbereich nicht nur für die Weiterbildung von Zahnärzten ein, sondern widmen sich auch intensiv den Kolleginnen und Kollegen aus der Zahntechnik. Eine erfolgreiche zahnärztliche und implantologische Therapie ist nur mit hochwertiger und passgenauer Zahntechnik möglich. Die Zahntechniker haben einen großen Anteil an der Erfolgsgeschichte der deutschen Implantologie. Gerade deswegen sollten Sie, als Zahntechniker, Ihre Qualifikation und Ihre Schwerpunkte nach außen darstellen.

Mit dem Qualitäts- und Gütesiegel „Tätigkeitsschwerpunkt zahntechnische Implantatprothetik“ kommt die DGZI den Wünschen nach und verleihen dieses nach entsprechender Qualifikationsprüfung. Damit sind die Absolventen hervorragend und zukunftsorientiert öffentlich präsent. Das begleitende Curriculum zum Tätigkeitsschwerpunkt zahntechnische Implantatprothetik unterstützt die Teilnehmer bei der Vorbereitung und führt didaktisch gezielt zur Prüfung und abschließenden Zertifizierung.

Informationen und Prüfungsanmeldung unter:

DGZI e.V.
Sekretariat
Paulusstr. 1
40237 Düsseldorf

0211 169 70 77
0211 169 70 66
sekretariat@dgzi-info.de

DGZI – Als Praktiker für Praktiker – DGZI – Als Team erfolgreich – DGZI

Internationale
Partner der DGZI

ISOI

International Society of Implantology


AAID

American Academy of Implant Dentistry


AO

Academy of Osseointegration


GIGIP

Gesellschaft für Implantologie und Gewebeintegrierte Prothetik


IAUSI

International Academy for Ultrasonic Surgery and Implantology


APPDU

Charkow (Ukraine)


GLPD

Georgian League of Implantology Professional Development


SOIA

Sudanese Oral Implantology Association
Universität Agadir, Marokko

Publikationen

Implantologie Journal

implants (english)

Kongresse

47. Internationaler Jahreskongress der DGZI
47. Internationaler Jahreskongress der DGZI