Grusswort des Wissenschaftlichen Leiters, Dr. Roland Hille, zum 43. Internationalen Jahreskongress der DGZI

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
herzlich willkommen zum 43. Internationalen Jahreskongress der DGZI in Berlin, der Stadt, die niemals schläft und immer für Überraschungen gut ist. Auch in diesem Jahr hat die DGZI für Sie ein Programm zusammengestellt, das Ihnen implantologische Überraschungen präsentieren wird.

Unsere Aufgabe war es, für Ihren individuellen Erfolg praxiserprobte und bewährte Konzepte nach dem Motto aus der Praxis – für die Praxis “ zu eruieren und für den Kongress zusammenzustellen. Die mit ihren Konzepten seit vielen Jahren erfolgreichen Referenten werden am Samstag das Motto unseres Kongresses „Praxisorientierte Implantologie“ einläuten. Unser spezielles Prothetikpodium zeigt den Teamgedanken der DGZI und bietet unter dem Prinzip der Nachhaltigkeit der vergangenen Jahre eine Symbiose aus zahnärztlichen und zahntechnischen Themen. Nur so wird zukünftig moderne Zahnmedizin erfolgreich umzusetzen sein. Ein Feuerwerk aus praxisorientierter Wissenschaft erwartet uns am Samstag. Topreferenten werden den aktuellen Wissensstand in den praxisrelevanten Themenbereichen zusammenfassen und für Sie ein Update erstellen. Wie bereits seit vielen Jahren bekannt, wird bei der DGZI „Klartext“ gesprochen. Nach abwechslungsreichen, kontroversen und erfrischenden Diskussionen über den Bereich Shorties und Minis bzw. Periimplantitis heißt das Thema in diesem Jahr „Das All-on-four-Konzept – praxistauglich und wissenschaftsbasiert?“. Wir freuen uns, dass wir Dr. Palo Malo gewinnen konnten, sein Konzept zu präsentieren und seine Argumente in der offenen Diskussionsrunde vorzustellen. Ich bin sehr gespannt, zu welchen Ergebnissen die Diskussionsrunde und das Auditorium kommen werden. Diskutieren Sie aus Ihrem Erfahrungsschatz mit! In der DGZI ist für alle Meinungen Platz!

Der Wissenschaftliche Beirat der DGZI hat über das „All-on-four-Konzept“ eigens eine wissenschaftliche Studie an der Universität Bonn in Auftrag gegeben. Diese Ergebnisse werden erstmalig der Öffentlichkeit anlässlich des Kongresses vorgestellt. Unser internationales Podium wird auch in diesem Jahr einen Querschnitt der internationalen Wissenschaft bieten. Die DGZI ist nicht zu Unrecht die international am besten vernetzte implantologische Fachgesellschaft in Deutschland. Die Corporate Podien und unsere legendäre Partynacht im Wasserwerk mit dem Motto „Lounging, Dining, Clubbing“ werden Sie in das überraschungsreiche Berlin entführen.

Ich würde mich freuen, Sie am Wochenende der Deutschen Einheit in Berlin begrüßen zu dürfen.

Ihr Dr. Roland Hille
Wissenschaftlicher Leiter

Das Programm zum Kongress können Sie sich hier downloaden. 

Internationale Partner der DGZI

  ISOI
International Society of Implantology
AAID
American Academy of Implant Dentistry
FDCU
Faculty of Dentistry - Cairo University
AO
Academy of Osseointegration
GIGIP
Gesellschaft für Implantologie und Gewebeintegrierte Prothetik
IAUSI
International Academy for Ultrasonic Surgery and Implantology
APPDU
Charkow (Ukraine)
GLPD
Georgian League of Implantology Professional Development
SOIA
Sudanese Oral Implantology Association Universität Agadir, Marokko

Publikationen

Implantologie Journal

implants (english)

Kongresse

3. Zukunftskongress für die zahnärztliche Implantologie/Visions in implantology
3. Zukunftskongress für die zahnärztliche Implantologie/Visions in implantology