Nachlese / Gründung der DGZI- Studiengruppe

Anlässlich der DGZI-Frühjahrstagung am 11. und 12. Mai in Berlin fand die Gründung der neuen DGZI-Studiengruppe „Funktionelle Implantatprothetik“ statt.

Dabei hatte das FUNDAMENTAL® Schulungszentrum aus Essen zum Pre-Congress Workshop eingeladen. Klaus Osten, Geschäftsführer von FUNDA- MENTAL®, eröffnete gemeinsam mit Dr. Detlef Bruhn, Berlin, Repräsentant der DGZI, die 1. Veranstaltung des Frühjahrs- kongresses.

Die Leitung der Studiengruppe hat Prof. Dr. Axel Zöllner übernom- men. Prof. Zöllner ist Leiter der Abteilung für zahnärztliche Prothetik der Fakultät für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Universität Witten/Herdecke und anerkannter Spezialist auf dem Gebiet der zahnärztlichen Prothetik und Funktionsanalyse.

Prof. Zöllner gab nach seiner Begrüßung zunächst einen geschicht- lichen Rückblick zum Thema Funktionsdiagnostik, wobei er als wissenschaftlicher Leiter der neuen Studiengruppe die Aufgaben einer langfristigen Zusammenarbeit in der Gruppe definierte. Das gemeinsam erklärte Ziel der Studiengruppe ist eine nachhaltige und objektive Förderung implantatprothetischer Aspekte, um neue Antworten auf bislang ungeklärte Fragen zum Thema „Funktion“ zu finden. Er motivierte alle Teilnehmer/innen aus dem FUNDAMEN- TAL®-Pre-Congress Workshop, in dieser Studiengruppe mitzuwirken.

Im Anschluss erklärte PD Dr. Andreas Vogel/Leipzig, die Bedeutung der stomatognathen Funktionsabläufe unter Einfluss des neuro- muskulären Systems.

Neue Denkansätze in Kombination mit modernster Messtechnik ermöglichen heute den Zahnmedizinern eine sicherere, wiederholbare und vor allem reproduzierbare Diagnostik.

Am Beispiel eines neuentwickelten praxisbezogenen Messsystems wurde live eine Probandenvermessung durchgeführt und den mehr als 70 Teilnehmer/innen erläutert, welche Optionen moderne, instrumentelle Funktionsdiagnostik heute bietet. Das Interesse war sehr groß und die praktische Umsetzbarkeit wurde sehr eindrucksvoll von den beiden Referenten Dr. med. dent. Jochen Poth und ZTM Wolfgang Arnold, beide Essen, dargestellt.

Vor allem die konsequente Zusammenarbeit von geschulten Zahn- ärzten und Zahntechnikern in der Funktionsdiagnostik verschafft Alleinstellung im Dentalmarkt und hilft Patienten optimaler zu versorgen.

Aufgrund der großen Resonanz führte FUNDAMENTAL® am Freitagnachmittag einen zusätzlichen Anwenderworkshop durch.
Man kam nach der Gründungsveranstaltung zu dem Fazit, dass die Implantologie der Prothetikplanung folgen sollte, um im Sinne des Patienten vorhersagbare Ergebnisse erzielen zu können. Vor allem auch unter der Berücksichtigung von wirtschaftlichen Aspekten, hinsichtlich einer bezahlbaren Implantatprothetik. Auch hier gilt der Spruch: „Weniger ist manchmal mehr!“

Die Studiengruppenmitglieder und Prof. Dr. Axel Zöllner, Wolfgang Arnold und Klaus Osten, von FUNDAMENTAL®, planen nun bereits das Programm „Funktionelle Implantatprothetik“ für den DGZI – Jahreskongress, der am 05. und 06. Oktober 2007 in Düsseldorf stattfindet.

Zahnärzte und Zahntechniker, die in die Adressliste der Studien- gruppe aufgenommen werden möchten und Interesse an weiteren Veranstaltungen haben, melden sich bitte bei FUNDAMENTAL® unter Tel. 0201-868640 oder unter info@fundamental.de .

Internationale Partner der DGZI

  ISOI
International Society of Implantology
AAID
American Academy of Implant Dentistry
FDCU
Faculty of Dentistry - Cairo University
AO
Academy of Osseointegration
GIGIP
Gesellschaft für Implantologie und Gewebeintegrierte Prothetik
IAUSI
International Academy for Ultrasonic Surgery and Implantology
APPDU
Charkow (Ukraine)
GLPD
Georgian League of Implantology Professional Development
SOIA
Sudanese Oral Implantology Association Universität Agadir, Marokko

Publikationen

Implantologie Journal

implants (english)

Kongresse

3. Zukunftskongress für die zahnärztliche Implantologie/Visions in implantology
3. Zukunftskongress für die zahnärztliche Implantologie/Visions in implantology