51. Internationaler Jahreskongress der DGZI – Neue Wege in der Implantologie: Wohin geht die Reise?

Foto © OEMUS MEDIA AG; alexey_fedoren - stock.adobe.com

Wie im eigenen Leben gilt auch in der Implantologie: Kein Weg ist gerade. Immer wieder gibt es Gabelungen und man steht vor der Entscheidung: Gehe ich nach links, rechts oder vielleicht weiter geradeaus? Im Praxisalltag bilden neue Behandlungsmethoden, innovative Konzepte und neue Materialien diese verschiedenen Pfade. Der 51. Internationale Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Zahnärztliche Implantologie e.V. (DGZI) nimmt seine Teilnehmer am 30. September und 1. Oktober in Berlin mit auf eine Reise und zeigt, welche der vielen Pfade am Ende zum Ziel einer erfolgreichen Behandlung führen.

Nachdem im vergangenen Jahr das große 50-jährige Jubiläum der ältesten europäischen implantologischen Fachgesellschaft gefeiert werden konnte, hat sich die DGZI zum Ziel gesetzt, in diesem Jahr ein Guide für die Implantologen im Praxisalltag zu sein. Unter der wissenschaftlichen Leitung von DGZI-Präsident Dr. Georg Bach werden am 30. September und 1. Oktober in Berlin die verschiedenen und oft auch verschlungenen Pfade der Implantologie erkundet. Die Teilnehmer können dabei aber sicher sein, dass sie nicht vom Weg abkommen. In Table Clinics führen namhafte Experten sicher durch die wechselnden Therapielandschaften. Zusätzlich zeigen Priv.-Doz. Dr. Puria Parvini und Prof. Dr. Mauro Marincola in Live-Tutorials wie z. B. Sofortimplantation und Sofortversorgung in der ästhetischen Zone optimal gelingen können und welche Eigenschaften SHORT Implantate haben.

Dass die Routen der Implantologie nicht nur verschlungen, sondern auch mit vielen Spannungsfeldern versehen sind, ist jedem Behandler vor Reiseantritt bewusst. Um nicht zu straucheln oder sich gar zu verirren, gibt das wissenschaftliche Hauptprogramm den idealen Reiseführer an die Hand. Minimalinvasiv versus Augmentativ? Was sind die Grundlagen für die erfolgreiche Knochenaugmentation? Wie viel Implantatprothetik ist wirklich nötig? Mit welchen immunologischen Effekten ist bei Implantaten aus Titan und Zirkonoxid zu rechnen? Und muss es wirklich immer „High End“ sein?

Auf solche und andere Fragen werden namhafte Referenten wie z. B. Dr. Elisabeth Jacobi-Gresser, Priv.-Doz. Dr. Dr. Keyvan Sagheb, Prof. Dr. Dr. Florian Stelzle, Dr. Peter Gehrke oder Prof. Dr. Dr. Peer Kämmerer praxisnah und evidenzbasiert antworten. Damit ist das passende Rüstzeug vorhanden, um allen Eventualitäten begegnen zu können. Und wer sich nach der langen Reise zum Verweilen niederlassen will, um neue Kraft für den weiteren Weg zu sammeln, der kann zum Get-together mit erfrischenden Getränken und ebenso erfrischenden Gesprächen unter Kollegen einkehren. Es wartet also eine spannende wissenschaftliche Reise in Berlin, für die es sich lohnt, den Rucksack zu schnüren.

Hinweis: Die Veranstaltung wird entsprechend der geltenden Hygienerichtlinien durchgeführt!

Zur Online-Anmeldung

Zum Programm

Program english

www.dgzi-jahreskongress.de

NEU: Veranstaltungsort

Vienna House Andel’s Berlin
Landsberger Allee 106
10369 Berlin
Deutschland

Information:

OEMUS MEDIA AG
Holbeinstraße 29
04229 Leipzig

Tel.: +49 341 48474-308
Fax: +49 341 48474-290

event@oemus-media.de
www.oemus.com
www.dgzi-jahreskongress.de

Internationale Partner der DGZI

  ISOI
International Society of Implantology
AAID
American Academy of Implant Dentistry
FDCU
Faculty of Dentistry - Cairo University
AO
Academy of Osseointegration
GIGIP
Gesellschaft für Implantologie und Gewebeintegrierte Prothetik
IAUSI
International Academy for Ultrasonic Surgery and Implantology
APPDU
Charkow (Ukraine)
GLPD
Georgian League of Implantology Professional Development
SOIA
Sudanese Oral Implantology Association Universität Agadir, Marokko

Publikationen

Implantologie Journal

implants (english)

Kongresse

51. Internationaler Jahreskongress der DGZI in Berlin
51. Internationaler Jahreskongress der DGZI in Berlin